Abaana Afrika

Warum nicht auch einmal etwas zurückgeben. Lange habe ich nach einem Projekt gesucht, welches ich mit gutem Gewissen unterstützen kann. Auf „Abaana Afrika e.V.“ bin ich durch Jadi aufmerksam geworden. Jadi und ihr Mann René sind regelmäßig bei den Clubausfahrten dabei und Jadi erzählte mir von dem Schul-Projekt in Uganda. Ich war sofort überzeugt.

„Abaana Afrika e.V.“ (https://www.abaana.de) unterstützt Kinder in Nyamirima, einem Dorf im Südwesten Ugandas und ermöglicht ihnen eine Schulausbildung. Die dort lebenden Familien sind von Armut und Hunger bedroht. Wirtschaft und Tourismus gibt es kaum. Obwohl der Schulbesuch in Uganda kostenlos ist, können sich viele Familien die Voraussetzungen, wie Schuluniform, Bücher oder Schulspeisung nicht leisten. 

Um den Kindern eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen, begannen 2015 mit Hilfe des Vereins der Aufbau und die Ausstattung eines Schuldorfes. Mittlerweile beherbergt es einen Kindergarten, eine Grundschule, eine Oberschule und Übernachtungsmöglichkeiten in den angeschlossenen Boardinghäusern. Die 800 Jungen und Mädchen erhalten hier ihre Schulausbildung, zwei warme Mahlzeiten am Tag, Zugang zu sauberen Trinkwasser und medizinischer Erstversorgung. Alle projekt- und kindesbezogenen Spenden kommen ohne Abzüge in Uganda an und werden zu 100% für die Unterstützung der Kinder und ihrer Familien verwendet, denn das Vereins-Team in Deutschland arbeitet ehrenamtlich.

Ein tolles Projekt, welches der Club in Zukunft unterstützen wird. 

Denn nur eine gute Bildung ermöglicht es Kindern, ihre Situation zu verbessern. Das gilt nicht nur in Afrika, sondern überall auf der Welt.

 

Weitere Infos folgen bald hier.